WELLEMACHEN 2024

Feministisches Forum für die Musikbranche in Mitteldeutschland!

Wann? Am 25.5.2024, ab 14 Uhr
Wo? Im Lichthauskino in Weimar

Mit WELLEMACHEN nehmen wir uns einen Tag lang Zeit uns die Potenziale, die der Feminismus für die Musikbranche birgt, anzuschauen, zu diskutieren und zu feiern. Das machen wir mit Workshops, Lesung, Musik, Ausstellung und politischem Forum zum Mitmachen. Dabei möchten wir das weite Feld Feminismus im Spannungsfeld zu Themen wie Ökonomie, Macht, Politik und Intersektionalität betrachten. WELLEMACHEN soll ein Ort sein für alle, die sich zu feministischen Themen wertschätzend austauschen wollen. Hier könnt ihr auftanken für euer kräftezehrendes Engagement und euch mit spannenden Menschen vernetzen, Allianzen schmieden und Gemeinschaft spüren. Mit dabei sind u.a. die Live-Acts Karl die Große und Deslin Ami Kaba, Journalistin Lena Kampf mit dem Buch „Row Zero“ und die Politologin Lisa Yashodhara Haller.

Tickets

Hinweise zum Ticketverkauf:
Das Programm startet ab 14 Uhr auf dem Gelände des Lichthauskino Weimar. Das Tagesticket gilt für alle Programmpunkte.

Wer ist ermäßigungsberechtigt?
Ermäßigungsberechtigt sind gegen Vorlage der Legitimation nachfolgende Personenkreise: Vereinsmitglieder von Music S Women* e.V., Inhaber*innen von Ehrenamts-Pässen, Schüler*innen, Studierende, Auszubildende, schwerbehinderte Menschen mit einem Grad der Behinderung (GdB) von mindestens 20, Rentner, Sozialhilfeempfänger*innen, EU-Rentner*innen, Teilnehmer*innen am Bundes- und Jugendfreiwilligendienst. Zudem hat die Begleitperson einer schwerbehinderten Person mit Merkzeichen „B“ im Schwerbehindertenausweis freien Eintritt (Begleitpersonen benötigen keine separate Eintrittskarte) bei Vorlage der Legitimation.

Tagesticket normal
gilt für alle Programmpunkte

18 €

  • zzgl. Vorverkaufsgebühren
  • Abendkasse: 25 €
Zum Ticket
Tagesticket ermäßigt
gilt für alle Programmpunkte

12 €

  • zzgl. Vorverkaufsgebühren
  • Abendkasse: 18 €
Zum Ticket
Soli-Ticket
gilt für alle Programmpunkte

25 €

  • zzgl. Vorverkaufsgebühren
  • keine Abendkasse
Zum Ticket
Anmeldung Workshop „Feministische Perspektiven auf Arbeit, Wert und Ökonomie“

Der Workshop mit Lisa Yashodhara Haller läuft von 11:00 – 16:30 Uhr. Hierfür ist ein separates Ticket (ohne Mehrkosten) erforderlich, das gleichzeitig als verbindliche Anmeldung gilt. Die Plätze sind auf 15 begrenzt. Falls ihr doch nicht dabei sein könnt, storniert bitte das Workshop Ticket, damit andere eine Chance auf einen Platz haben.

Workshop-Ticket
nur in Kombination mit einem Tagesticket gültig

0 €

Zur Workshop Anmeldung

Programmpunkte

Workshop: Feministische Perspektiven auf Arbeit, Wert und Ökonomie
11:00 - 16:30 Uhr
Deslin Ami Kaba
16:30 Uhr
Lena Kampf: „Row Zero – Gewalt und Machtmissbrauch in der Musikindustrie“
18 Uhr

…und mehr Programminhalte in Kürze!

Zum Hintergrund

Warum machen wir das?

„Diversity“ und „Equality“ sind mittlerweile in jedem Conference Programm der Musikbranche angekommen. Auch wir haben dort Plattformen bekommen, gingen jedoch immer mit dem unbefriedigenden Gefühl nach Hause nur an der Oberfläche gekratzt zu haben. Wir brauchen mehr als eine Paneldiskussion und 45 Minuten. WELLEMACHEN will dazu Raum schaffen. Einen Tag lang nehmen wir uns Zeit uns die Potenziale, die der Feminismus für die Musikbranche birgt, anzuschauen, zu diskutieren und zu feiern. Dabei wollen wir die Bedeutung des Feminismus als politische Bewegung in Vordergrund stellen und uns gegen einen Ausverkauf feministischer Ideen als Wettbewerbsvorteil von Unternehmen positionieren. Wir wollen Aktivismus und Engagement in den Mittelpunkt stellen und stärken, da unserer Meinung nach all die Initiativen, Vereine und Kollektive, die viel im Ehrenamt für dieses Thema tun, häufig zu kurz kommen. Wir wollen mit euch gemeinsam dahin, wo es wehtut – und uns einen echten Wandel ausmalen.

Warum in Weimar?

WELLEMACHEN 2024 findet im Wahljahr statt. Sowohl Sachsen als auch Thüringen stehen kurz vor wichtigen Landtagswahlen. Bereits unabhängig davon arbeiten die Ländernetzwerke Sachsen und Thüringen schon aufgrund ihrer ähnlichen strukturellen und politischen Herausforderungen eng miteinander, um Kräfte zu bündeln und damit mehr Energie zu erzeugen. Der Festivaltag in Weimar will diese Zusammenarbeit vertiefen und gleichzeitig den ländlicheren Raum mitdenken. Es ist geplant das Format fortzusetzen und durch verschiedene Städte wandern zu lassen.

Darüber hinaus möchten wir besonders in diesem Wahljahr ein Schlaglicht auf Weimar als geschichtsträchtigen Ort der Demokratie werfen.

Für wen machen wir das?

Für alle, die nach einem Ort suchen, um sich zu feministischen Themen wertschätzend auszutauschen und gegenseitig zu inspirieren. Ein Ort, an dem sie Auftanken können für ihr kräftezehrendes Engagement und sich mit spannenden Menschen vernetzen können, um Allianzen zu schmieden und Gemeinschaft zu spüren. Mit Zeit, Ruhe und Solidarität.

Gefördert durch die Staatskanzlei Thüringen im Rahmen der Richtlinie zur Förderung von Kultur und Kunst.

Diese Maßnahme wird in Kooperation mit dem Reeperbahn Festival im Rahmen des Förderprojektes „Reeperbahn Festival 2023“ umgesetzt und von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien gefördert. Gefördert von der Initiative Musik.